Zu den besonderen Merkmalen des immergrünen Laubbaumes Korkeiche, der vorwiegend im Mittelmeerraum beheimatet ist, gehört seine einzigartige, sich selbst regenerierende Rinde. Kein anderes Material kann dem schwer entflammbaren, wasserabweisenden und isolierenden Kork ernsthaft Konkurrenz machen – und das ist gut so.

Handarbeit: Von der Rinde zum Rohstoff

Wer nun glaubt, dass der Bestand an Korkeichen zwar wächst, diese aber bei der Schälung verletzt oder gar gefällt werden, liegt falsch. Denn die Rinde einer lebendigen Korkeiche kann entfernt werden, ohne dass sie dabei Schaden nimmt –  ein weiteres Alleinstellungsmerkmal dieser imposanten Baumart, die über 200 Jahre alt werden kann. Nach ca. 25 Jahren ist eine Korkeiche erstmals bereit zur Schälung, die fortan alle 9 Jahre wiederholt wird. In der Zwischenzeit erneuert sich die Rinde selbstständig – eine einzigartige Fähigkeit. Die schonende Schälung erfolgt übrigens nach wie vor ganz traditionell mit der Hand, um den Baum zu schützen.

Kork: Original ohne Konkurrenz

In unserer heutigen Wegwerfgesellschaft ist Kork eine Ausnahmeerscheinung. 100 % dieses vielseitigen Naturmaterials wird verarbeitet, nichts geht verloren. Etwa 70 % des weltweit gewonnen Korks wird zur Herstellung von Naturkorken verwendet. Weitere Anwendungsbereiche sind Möbel, Deko-Artikel und Kleider. Sogar in der Raumfahrt findet man Kork. Anfallende Reste, etwa beim  Ausstanzen von Naturkorken, werden unter anderem für die Produktion von Bodenbelägen, Isolierungen, Musikinstrumente und die weltbekannten BIRKENSTOCK Fußbetten genutzt. Darüber hinaus ist Kork 100 % recyclingfähig, wenn er richtig entsorgt wird. Nur Naturkorken können nicht aus dem recycelten Material hergestellt werden. Abgesehen davon kann Kork aber neu verarbeitet einen zweiten Lebenszyklus beginnen.

Dass der Mensch kein vergleichbares Material synthetisch produzieren kann, liegt nicht nur daran, dass alle ökologischen Vorteile der Korkeichenwälder verloren gehen würden. Vielmehr vereint Kork als universeller Werkstoff eine Vielzahl an beeindruckenden Eigenschaften, die sich in Gänze nicht künstlich nachahmen lassen. Die vollständige Recyclingfähigkeit bildet dabei nur den umweltfreundlichen Abschluss einer langen Liste: Kork ist hochelastisch, sehr leicht, hat hervorragende Dämpfungseigenschaften und isoliert zuverlässig gegen Wärme, Kälte und Feuchtigkeit. Darüber hinaus ist Kork schwer entflammbar und überdauert Jahre, ohne von Schimmel oder Insekten befallen zu werden.

Korkeichenextrakt: Natürlich schön

Selbst in der Kosmetik findet Kork mittlerweile Anwendung. Ein aus der äußeren Rindenschicht der Korkeiche gewonnener Extrakt ist essenzieller Bestandteil eines exklusiv für BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE entwickelten multiaktiven Wirkstoffkomplexes, der in allen Produkten in unterschiedlicher Konzentration enthalten ist. Er steigert nachweislich die Hautfeuchtigkeit, stärkt die Hautschutzbarriere und mindert Fältchen. Darüber hinaus regt er die Zellen zur Hautregeneration an – und überträgt somit die einzigartige Fähigkeit der Korkeiche, ihre „Haut“ ständig selbst zu erneuern.

Mehr Informationen zur Korkeiche erfahrt Ihr in Teil 1 und Teil 2 unserer Serie.

BIRKENSTOCK COSMETICS

Schreibe einen Kommentar

Pin It