Grün und gut? Leider ist das Erkennen echter Naturkosmetik nicht immer ganz einfach. Das sogenannte Green Washing führt dabei besonders leicht in die Irre: Konventionelle Produkte werden in ein „grünes“ Gewand gehüllt, um möglichst nachhaltig und natürlich zu wirken, obwohl häufig pure Chemie im Tiegel steckt. Was also tun, wenn man sich mit Inhaltsstoffen und INCI-Deklarationen nicht auskennt? Zum Glück könnt Ihr Bio-Beauty zuverlässig an den entsprechenden Siegeln erkennen. Zum Beispiel am COSMOS-Label, wie Ihr es auf den Produkten von BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE findet.

Umweltfreundlich, nachhaltig und natürlich zählen zu jenen Attributen, die sich viele Marken gern auf die Fahne schreiben. Aber ob sie dieses Banner berechtigt und voller Stolz tragen können, oder mit falschen Tatsachen werben, lässt sich oft erst bei näherem Hinsehen erkennen. Steckt hinter „Pflanzenkosmetik“, oder Pflege mit „Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs“ wirklich pure Natur? Das verrät nur der fachmännische Blick in die INCI-Liste – oder die Verwendung zuverlässiger Naturkosmetiksiegel.

Einer für alle

International gibt es einige Standards, deren unterschiedliche Zeichen auf Bio-Beauty zu finden sind. Dieser Siegel-Dschungel ist manchmal nicht ganz leicht zu durchblicken. In Zusammenarbeit zwischen BDIH, Ecocert, Cosmebio, ICEA und Soil Association wurde 2010 deshalb der harmonisierte COSMOS-Standard als gemeinsames Dach für die Naturkosmetikstandards in Europa vorgestellt. Der große Vorteil liegt dabei in der einheitlichen Zertifizierung und ihrer Erkennbarkeit: Ihr könnt dank COSMOS den etablierten Zeichen der bekannten Verbände vertrauen und alle Produkte, die dem vereinheitlichten Standard entsprechen, deutlich am Hinweis „COSMOS“ erkennen.

COSMOS
[Photo by COSMOS]

Natur, Natur und nochmals Natur

Was sich dahinter verbirgt, ist einfach erklärt: Kosmetik, die das COSMOS-Label trägt, baut auf pure Natur.

  • Kostbare pflanzliche Öle, Fette und Wachse sowie Extrakte aus Blüten, Kräutern, Früchten und Samen werden in aufwändigen Prozessen zu Rezepturen verarbeitet, die nachhaltig pflegen und die natürlichen Funktionen von Haut und Haar stärken.
  • Sie verzichtet auf reizende oder gar schädigende chemische Stoffe, die in Verdacht stehen die Gesundheit zu schädigen.
  • Es gibt klare Definitionen für Naturstoffe und strenge Vorgaben zur Verwendung von Rohstoffen in Bioqualität.
  • Darüber hinaus wird auch eine umweltschonende Herstellung und der Tier- und Artenschutz Wichtige Prämissen dabei sind ein weltweit greifendes Tierversuchsverbot, die strenge Limitierung tierischer Rohstoffe und der Einsatz gegen Gentechnik.
  • Hinzu kommen die Prinzipien von „Green-Chemistry“: gesteigerte Anforderungen an Umweltverträglichkeit und Abbaubarkeit verwendeter Rohstoffe, genauso wie Vorgaben an die Verpackung.

Kurz gesagt: COSMOS verlangt und prüft, dass sich ein „grüner Leitfaden“ vom Anfang bis zum Ende durchzieht und dabei alle Standards eingehalten werden. Dabei wird jedes Produkt einzeln geprüft. Fällt es in einem einzigen Kriterium durch, darf das entsprechende Produkt sich nicht mit dem COSMOS-Siegel schmücken.

Der COSMOS-Standard unterscheidet die Kontrolle von Naturkosmetik (COSMOS natural) und die Zertifizierung von Biokosmetik (COSMOS organic). Für beide Stufen sind die grundlegenden, strikten Anforderungen identisch. Für Biokosmetik müssen allerdings zusätzlich hohe Anteile von Bestandteilen der Rezeptur aus biologischem Anbau stammen.

Ihr findet das COSMOS-Label als verdientes Qualitätszeichen auf allen Produkten von BIRKENSTOCK NATURAL SKIN CARE.

BIRKENSTOCK COSMETICS

Schreibe einen Kommentar

Pin It