Wie wichtig ist die Reihenfolge beim Auftragen der Pflegeprodukte in deiner Hautpflege-Routine? Macht es einen Unterschied, wann welches Produkt genutzt wird? Die kurze Antwort lautet: ja.

Ein Pflegeprodukt zum falschen Zeitpunkt in der Pflegeroutine zu nutzen kann dazu führen, dass die Wirkung weniger effektiv ist und Poren verstopfen. Die Grundregel lautet: trage leichte Texturen vor reichhaltigen Produkten auf. Beginne mit wässrigen Produkten, wie Toner und Seren und nutze dann schwere, reichhaltigere Produkte im Anschluss.

Hautpflege-Routine
[photo by BIRKENSTOCK Natural Skin Care]
Die einzige Ausnahme sollte die Augenpflege sein. Versorge die sensible Augenpartie  bereits früh in deiner Routine. Insbesondere bei Seren mit aktiven Wirkstoffen, wie das BIRKENSTOCK Natural Skin Care Vitamin C Serum oder das BIRKENSTOCK Natural Skin Care Anti-Stress Serum. Stelle sicher, dass die zarte Haut rund um das Auge entsprechend geschützt ist, bevor die weiterführende Pflege aufgetragen wird. Alternativ zu oder vor dem Auftragen einer Augencreme kann ein Hyaluronserum als Extra-Pflege für die sensible Haut rund um das Auge genutzt werden. Das Hyaluronic Serum von BIRKENSTOCK Natural Skin Care ist eine tiefenwirksame Pflege mit hydratisierendem Sofort-Effekt. Es kann speziell um die empfindliche Augenpartie herum aufgetragen werden, da die Verträglichkeit augenärztlich getestet wurde.

 

Die wirksame Reihenfolge

  1. Reinigung
  2. Toner
  3. Augenpflege
  4. Serum
  5. Feuchtigkeitspflege
  6. Gesichtsöl (für einen Pflegekick bei der Abendroutine)
  7. Sonnenschutz (nur bei der Morgenroutine)

Es müssen nicht zwangsläufig alle Pflegeschritte erfolgen, denn diese dürfen, abhängig von Pflegebedürfnis des Hauttyps und persönlicher Präferenz, abweichen.

Die Fehlerquellen

Hautpflege-Routine
[photo by BIRKENSTOCK Natural Skin Care]
Wie bei so vielem im Leben, gibt es Fehler, die schwerer wiegen als andere. Ein Fehler, den die Haut einem nicht verzeiht, ist, wenn das Serum allein aufgetragen wird. Es ist wichtig, nachfolgend zu einem Serum eine gute Feuchtigkeitscreme oder ein pflanzliches Öl aufzutragen. Die anschließende Pflege mit einem Öl in reiner Form oder Teil einer qualitativen Feuchtigkeitscreme pflegt die Hautbarriere, verbessert die Funktion der Lipidbarriere und schützt die Haut vorm Austrocknen. Pflanzliche Öle bestehen zum Großteil aus Lipiden, die aufgrund ihrer Ähnlichkeit zu den hauteigenen Lipiden optimal von der Haut aufgenommen werden. Eine intakte Hautbarriere schützt vor äußeren Einflüssen und verringert daher den Feuchtigkeitsverlust der Haut.

Beachte grundsätzlich, dass Produkte, die in einer falschen Reihenfolge aufgetragen werden, weniger effektiv bis wirkungslos bleiben. Achte hier besonders auf die Größe der jeweiligen Moleküle des Produktes. Seren bestehen aus kleinen Molekülen, die tiefer in die Haut penetrieren können. Cremes und Öle besitzen größere Moleküle, um die vorhergegangene Pflege einzuschließen. Wenn Produkte mit leichteren Formeln auf schwerere Texturen aufgetragen werden, verringern oder verlieren sie ihre Wirksamkeit.

Die Wartezeiten

Hautpflege-Routine
(photo by BIRKENSTOCK Natural Skin Care]

Wenn es um die Hautpflegeroutine und das Layering von Produkten geht, sind Wartezeiten dringend zu beachten, um die Wirksamkeit der Pflegeprodukte voll auszuschöpfen. Warte immer ein paar Minuten zwischen den Schritten, so dass das Produkt die Haut penetrieren kann, bevor das nachfolgende Produkte aufgetragen wird. Ansonsten wird nur ein Cocktail an Produkten auf der Oberfläche der Haut vermischt und die jeweiligen Produkte können nicht mehr effektiv arbeiten und wirken.

Woher weiß ich, dass es Zeit für den nächsten Pflegeschritt ist? Lass das Produkt vollständig einziehen. Wenn die Haut sich „trocken“ anfühlt wurde das Produkt von der ersten Hautschicht aufgenommen. Nun kannst du mit dem nächsten Pflegeschritt fortfahren.

Wie sieht eure Hautpflegeroutine aus? Auf welchen Schritt möchtet ihr auf keinen Fall verzichten?

 

BIRKENSTOCK COSMETICS

Schreibe einen Kommentar

Pin It